STIER Beleuchtung gekonnt einsetzen

13. November 2018

Die Tage werden kürzer, der Himmel ist häufig bedeckt und Niederschlag schränkt die Sicht ein. Damit einher geht eine höhere Unfallgefahr. Auf Baustellen und in Werkstätten solltest du jetzt für eine gute Beleuchtung sorgen.

Beleuchtungslösungen von STIER

Du suchst leistungsstarke Leuchten, um auch im Dunkeln für eine sichere Arbeitsumgebung zu sorgen? STIER bietet eine große Auswahl an Leuchten für kleine und große Flächen:

Der richtige Einsatz von STIER-Beleuchtung

Selbst wenn jeder darauf achtet, dass die Baustelle aufgeräumt ist, liegt doch unvermeidlich so einiges herum. Am Boden liegendes Handwerkzeug, Stromkabel, Vlies und Folien können sich im Halbdunkeln leicht als Stolperfallen entpuppen. Verletzungen infolge von Ausrutschen und Stürzen sind an unzureichend beleuchteten Arbeitsplätzen weit verbreitet.

Wenn das Tageslicht nicht genügt, muss mit künstlicher Beleuchtung nachgeholfen werden. Doch mit irgendeinem Baustrahler ist es häufig nicht getan. Um einen Arbeitsplatz vernünftig auszuleuchten, gilt es, einige Regeln zu befolgen.

Beleuchtungsanlagen planen und einrichten

Beim Ausleuchten des Arbeitsplatzes sollten Handwerker einige Prinzipien verinnerlichen. Wichtigste Regel: Es ist empfehlenswert, die gesamte Fläche einer Baustelle auszuleuchten, jedoch zusätzlich Teilflächen einer Baustelle gezielt zu beleuchten.

Deshalb solltest du immer mehrere und verschiedene Leuchten im Einsatz haben, deren Positionen schnell angepasst werden können. Akku-betriebene Leuchten sind besonders mobil. Stirnlampen, Taschenlampen und kompakte Werkstattleuchten, die aufgehängt oder magnetisch befestigt werden können, sind eine praktische Ergänzung zu Strahlern.

Handwerker sollten außerdem auf den Lichteinfall achten. Wände, Gerüste und große Maschinen werfen Schatten, die möglicherweise diejenigen Bereiche verdunkeln, in denen gerade gearbeitet wird. Ändere die Richtung des Lichteinfalls, sodass der Schlagschatten deine Sicht nicht verschlechtert. Ebenso gefährlich ist blendendes Licht. Idealerweise sind Leuchten ein wenig höher als du selbst angeordnet, sodass der Schatten nach unten fällt.

Und zu guter Letzt: Pflege deine Leuchten! Auf Baustellen sind Leuchtmittel allerlei Schmutz, Staub und Feuchtigkeit ausgesetzt. Diese setzen sich ab und vermindern die Leuchtleistung. In regelmäßigen Abständen solltest du die Beleuchtung daher reinigen.

Auf welche Werkstattleuchten kannst du im Winter nicht verzichten?

Isabelle

Handwerkern auf die Finger und über die Schulter schauen: Ich interessiere mich vor allem für spannende Geschichten aus der Praxis.

Mehr zum Thema

1 Kommentar

  1. Callum Palmer

    Bei der Auswahl von LED-Beleuchtung für Baustellen gibt es viel zu beachten. Wie der Artikel aufzeigt, ist die Lumineszenz einer der wichtigsten Aspekte. Schließlich wollen Sie sicherstellen, dass Sie während der Arbeit alles klar sehen können.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap