Nachhaltigkeit bei Contorion

Verantwortung übernehmen für Umwelt und Klima

Mit nachhaltiger Verpackung gegen die Plastikflut

Kartons aus recycelten Materialien

Ein Großteil der Bestellungen, die Contorion versendet, wird in Kartons aus recycelter Pappe und recyceltem Papier verpackt. Für die Herstellung werden demnach weder Frischfasern noch Plastik verwendet. Unsere Kartons sind biologisch abbaubar.

Füllmaterial einsparen

Je größer die Kartons, desto mehr Füllmaterial brauchen wir, um deine Ware zu schützen. Deshalb haben wir die Kartongrößen optimiert und die Menge an Füllmaterial um 30 Prozent reduziert. Zudem erhöhen wir sukzessive den Anteil an recyceltem Plastik und ökologischen Alternativen.

Contorion Versandkartons aus recyceltem Material

Unsere Lieferkette

Aufgrund unserer Lieferkette ist es leider gar nicht so einfach, flächendeckend für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen. Ein Großteil der Ware verlässt unser firmeneigenes Lager. Einige Artikel werden jedoch von Lieferanten aus anderen Lagern versendet. Nur in unserem Hauptlager können wir Verbesserungen selbstständig durchführen.

Unsere Lieferkette

Nachhaltigkeit im Büroalltag

In unserem Büroalltag achten wir ebenfalls auf Nachhaltigkeit und umweltschonende Maßnahmen. Wir setzen zum Beispiel auf nachhaltige Lebensmittel wie fair gehandelten Kaffee und Obst mit Bio‑Siegel. Statt Getränke aus Plastikflaschen finden Mitarbeiter bei uns überwiegend Getränke in Glasflaschen.

Lunchboxen für Contorion-MitarbeiterBursten und Geschirr aus nachhaltigen Materialien

Lunchboxen

Wer sich sein Mittagessen im Restaurant zum Mitnehmen bestellt, kann unsere wiederverwendbaren Lunchboxen aus Edelstahl nutzen. So wird unnötiger Verpackungsmüll vermieden. Weiterer Vorteil: Die wärmeisolierten Boxen halten das Essen bis zum Verzehr warm.

Verbrauchsmaterialien

Manche Gebrauchsgüter sind für eine einmalige Verwendung bestimmt. Hier setzen wir zunehmend auf nachhaltige Produkte. Wir nutzen zum Beispiel nachhaltig produzierte Küchenrollen und umweltschonende Spülmaschinentabs und Spülmittel.

Büroartikel und Energie

Notizblöcke und Klebezettel bestehen aus recycelten Materialien. Beleuchtet werden unsere Räume mit Energiesparlampen. Wir nutzen in all unseren Büroräumen zu 100 Prozent Ökostrom, dadurch sparen wir jährlich ca. 31.598 kg CO₂ ein.

Kein Wasser in Plastik

Wasser in Plastikflaschen gehören seit 2020 der Vergangenheit an. Unsere Mitarbeiter haben die Wahl zwischen Wasser in Glasflaschen oder aus einem praktischen Wasseraufbereiter. Eiskalt, still oder sprudelnd: Das Wasser wird wie gewünscht aufbereitet und Transportwege fallen weg.

Geschäftsreisen

Für geschäftliche Termine innerhalb Deutschlands nutzen unsere Mitarbeiter mehrheitlich die Bahn. Als Beispiel: für die Strecke von Berlin nach München werden pro Flug ca. 200 kg CO₂ ausgestoßen, jedoch nur 15 kg für die gleiche Strecke mit der Bahn.

CO2-neutrales Drucken

Viele Printartikel, unter anderem Visitenkarten, Broschüren und das HAND-DRAUF-Magazin, drucken wir klimaneutral. Dabei gleichen wir anfallende Emissionen aus, indem wir Klimaschutzprojekte unterstützen.

Wasserfiltersystem spart Verpackungen

Von Experten lernen und Initiativen erkunden

Vortrag von Fabian Lemke

Fabian ist Gründer von Nuvantura, einem Berliner Start-up, welches sich zur Aufgabe macht, SF6 – das stärkste bekannte Treibhausgas – aus dem Stromnetz zu eliminieren. In seinem Vortrag machte er uns mit den innovativen Ideen des Start‑ups bekannt.

Vortrag von Andreas Pletziger

Als Referent des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sensibilisierte uns Andreas für die weltweiten Probleme in der Landwirtschaft und nachhaltige Lieferketten. Wir nahmen den Appell zu Herzen und stellten auf Fair‑Trade‑Kaffee um.

Fairtrade Kaffee

Wir fangen gerade erst an

Ein Team aus Kollegen verschiedenster Abteilungen arbeitet mit Nachdruck daran, Contorion noch nachhaltiger zu machen.

Kontakt unter [email protected]