Lötkolbenständer

2 Artikel mit 2 Varianten gefunden

Ablageständer A05 f.Lötgerät m.Viscoseschwamm ERSA
-13 %

Ablageständer A05 f.Lötgerät m.Viscoseschwamm ERSA

Art.-Nr. 2108802
Lieferbar in 1 Arbeitstag

UVP 36,89 €

32,23 €

inkl. MwSt.

-13 %
Kolbenhalter für Lötkolben zur Aufnahme Kupferstück
-34 %

Kolbenhalter für Lötkolben zur Aufnahme Kupferstück

Art.-Nr. 2108776
Lieferbar in 1 Arbeitstag

UVP 11,61 €

7,65 €

inkl. MwSt.

-34 %

Der Lötkolbenständer als einfache und praktische Hilfe

Der Lötkolbenständer sollte in keiner Werkstatt und in keinem Hobbyraum fehlen. Überall dort, wo man mit Lötkolben hantiert, kann er helfen, Risiken durch heiße Lötwerkzeuge zu minimieren. Durch herumliegende Lötkolben können sehr schnell Dinge beschädigt oder auch Verletzungen der Haut herbeigeführt werden. Im schlimmsten Falle kann durch einen heißen Lötkolben sogar ein Wohnungs- oder gar Hausbrand verursacht werden. Der Lötkolbenständer kann an dieser Stelle helfen, solche Gefahren erst gar nicht aufkommen zu lassen. Daher ist er eine sehr sinnvolle Anschaffung und ein nützliches Zubehör für jeden Arbeitsplatz. Trotz seiner Einfachheit bzw. seines einfachen Aufbaus ist er ein durchaus nützliches Hilfsmittel, vor allem dann, wenn im Lötkolbenständer noch zusätzlich ein Lötschwamm zum Abstreifen der Lötspitze integriert ist.

Der Aufbau und die Beschaffenheit eines solchen Lötkolbenständers

Im Grunde handelt es sich um ein recht einfaches aber wirkungsvolles Utensil. Der Lötkolbenständer besteht aus einem sehr stabilen Standfuß. In diesem integriert ist meistens eine Vertiefung zur Aufnahme eines Lötschwammes. Ein solcher Lötschwamm ist hervorragend dafür geeignet, die Lötspitze des Lötkolbens zwischendurch abzustreifen und dadurch zu reinigen. Der Schwamm muss dazu nur mit Wasser getränkt werden. Der wichtigste Teil des Lötkolbenständers besteht natürlich aus der am Standfuß befestigten Aufnahme für den Lötkolben. Häufig besteht diese aus einem auf beiden Seiten offenen Blechzylinder oder einer Art Feder. Hier wird der Lötkolben eingesteckt. Selbstverständlich ist die Aufnahme unempfindlich gegen Hitze und so ausgelegt bzw. konzipiert, dass der heiße Lötkolben problemlos eingesteckt werden kann. Normalerweise sollte lediglich der Griff des Lötkolbens aus der Halterung heraus schauen, damit die Gefahr einer Verbrennung minimiert wird. Hauptsächlich geht es aber darum, ungewollte Berührungen mit der heißen Lötspitze auszuschließen. Manche Lötkolbenständer besitzen auch Aufnahmen für mehrere Lötkolben oder auch weitere Gehäusekomponenten, die aber meist nur optischen Zwecken dienen. Sehr günstige Exemplare bestehen nur aus gestanzten Blechen.

Lötkolbenständer für kleinere und größere Lötkolben

Es sind meistens die mit entsprechenden Wendeln versehenen Exemplare, welche hauptsächlich für die Aufnahme kleinerer Lötkolben vorgesehen sind. Häufig werden die Ständer auch hauptsächlich für Fein- und Universal-Lötkolben benötigt. Für größere Lötkolben mit sehr hohen Leistungen werden häufig entsprechende Halterungen aus Blech eingesetzt. Diese dienen dazu, den Lötkolben im vorderen Bereich aufzunehmen und die Berührung der Lötspitze mit der Tischplatte zu verhindern. Ein versehentliches Berühren der Lötspitze kann durch diese Halterungen allerdings nicht ausgeschlossen werden. Zum Schluss noch einige Tipps, worauf beim Kauf geachtet werden sollte:

  • sicherer Stand des Lötkolbenständers durch den massiven Standfuß
  • robuste Halterung zur Aufnahme des Lötkolbens
  • praktisch ist auch ein Lötschwamm zum Abstreifen der Lötspitze zwischendurch