Radienschablone

5 Artikel mit 5 Varianten gefunden

Helios Preisser Helios Preisser Radienschablone INOX, 17 Blatt 1,0-7,0 mm
-25 %

UVP 13,45 €

10,03 €

inkl. MwSt.

-25 %
Helios Preisser Helios Preisser Radienschablone INOX, 16 Blatt 7,5-15,0 mm
-33 %

UVP 18,56 €

12,48 €

inkl. MwSt.

-33 %
Helios Preisser Helios Preisser Radienschablone Normalstahl, 16 Blatt 7,5-15,0 mm
-37 %

UVP 13,27 €

8,40 €

inkl. MwSt.

-37 %
Helios Preisser Radiusmessgerät mit Messschiene 45°
-37 %

Helios Preisser Radiusmessgerät mit Messschiene 45°

Art.-Nr. 89893047
Lieferbar in 2-3 Wochen

UVP 310,10 €

195,92 €

inkl. MwSt.

-37 %
Helios Preisser Helios Preisser Radienschablone Normalstahl, 17 Blatt 1,0-7,0 mm
-43 %

UVP 13,39 €

7,58 €

inkl. MwSt.

-43 %

Die Radienschablone als einfaches Prüfmittel

Radienschablonen oder auch Radienlehren gehören zu den einfachen Mess- und Prüfmitteln und dienen dazu, Innen- und Außenrundungen bzw. deren Radien zu überprüfen. Der Vorteil dieser Prüfmittel besteht darin, dass sie sich genauso einfach und schnell einsetzen lassen wie beispielsweise Prüfstifte oder andere Arten von Lehren. Die Schablone wird einfach an bzw. in die entsprechende Rundung gelegt. Anschließend wird der Luftspalt überprüft. Radienschablonen können sowohl für konvexe als auch konkave Radien verwendet werden. Entsprechende Schablonen mit Innenradien oder auch Außenradien sind ähnlich wie bei einer Fühlerlehre mit einzelnen Lehren für unterschiedliche Radien in einem Prüfwerkzeug zusammengefasst.

Die Verwendung einer solchen Radienschablone

Die Verwendung ist eigentlich sehr einfach und schnell erklärt. Man legt die Schablone einfach an das entsprechende Material (also den Innen- bzw. Außenradius) an. Anschließend wird der Radius überprüft. Ist kein Spalt vorhanden, kann natürlich auch kein Licht zwischen dem Prüfwerkzeug und dem Radius hindurch gelangen. Der Durchmesser stimmt also mit dem der Lehre überein. Ist dagegen ein Lichtspalt zu sehen, muss die Radienschablone mit dem nächstgrößeren oder auch kleineren Radius verwendet werden. Hierbei muss eine Radienschablone mit einem kleineren Radius gewählt werden, wenn sich der Lichtspalt an den Enden der Radienschablone befindet. Ist der Lichtspalt dagegen in der Mitte der Schablone zu sehen, so muss die Schablone mit dem nächstgrößeren Radius verwendet werden.

Eigenschaften der Schablonen und Hinweise zur Verwendung

Die Radienschablonen sind aus hochwertigen Materialien gefertigt worden. Zumindest sind bei uns im Shop ausschließlich Prüfmittel aus hochwertigen und robusten Materialien erhältlich. Trotzdem sollten die Prüfmittel stets sorgsam behandelt werden, um möglichst lange als zuverlässige Prüfmittel zur Verfügung zu stehen. Die einzelnen Lehren sollten keinesfalls geknickt oder in irgendeiner Form bearbeitet werden. Leider lassen sich die einzelnen Lehren in der Regel nicht auswechseln. Ist eine Lehre mit einem häufig benötigten Radius beschädigt, so muss die ganze Radienschablone ausgetauscht werden.

Die meisten Radienschablonen enthalten einzelne Lehren mit unterschiedlichen Radien zum Überprüfen von Innen- und Außenradien, welche sich gegenüber am Werkzeuge befinden. Die entsprechenden Radien sind in der Regel eingraviert und können einfach abgelesen werden. Radienschablonen gibt es in unterschiedlichen Größenbereichen. Nach der Verwendung der entsprechenden Schablonen sollten die Prüfwerkzeuge stets wieder zusammengeklappt werden, um Beschädigungen der Prüfmittel zu vermeiden. Außerdem ist darauf zu achten, dass die einzelnen Schablonen stets sauber gehalten werden. Weisen einzelne Schablonen Beschädigungen irgendeiner Art auf, sollten die Werkzeuge am besten gegen neue ausgetauscht werden.