Feste und schlecht zugängliche Verbindungen lösen mit einem Steckschlüssel

Gerne werden Steckschlüssel eingesetzt, um Schrauben oder Muttern zu lösen, die nur sehr schwer zugänglich sind oder auch extrem festsitzen. Ring- oder Gabelschlüssel lassen sich in diesen Fällen meist nur sehr schlecht oder auch gar nicht einsetzen, vor allem dann nicht, wenn die Schrauben bzw. Muttern mit solchen Schraubenschlüsseln gar nicht erreichbar sind. Steckschlüssel sind besonders vielseitig einsetzbare Werkzeuge, die sich alleine schon von ihrer äußeren Form her deutlich von anderen Werkzeugen wie beispielsweise Schraubenschlüsseln unterscheiden. Sie bestehen nicht aus einem flachen und massiven Metallstück, das an den Enden offen oder ringförmige Greifeinrichtungen besitzt, sondern vielmehr aus einem Rohr mit einer Länge von mehreren Zentimetern. Lediglich die Öffnung, welche auf dem Schraubenkopf oder die Mutter aufgesetzt wird, besitzt eine entsprechende Form, um diese greifen zu können. Besitzt der Steckschlüssel einen Innensechskant oder eine andere spezielle Form, passt sie sich optimal an den Schraubenkopf oder den der Mutter an und bietet dadurch einen besonders festen und sicheren Halt. Auch extrem festsitzende Schrauben können daher mit dem Steckschlüssel besser gelöst werden als mit einem Schraubenschlüssel.

Steckschlüssel unterschiedlicher Arten

  • Häufig eingesetzt werden Steckschlüssel für den Handbetrieb. Sie bestehen aus einem hohlen Rohr, welches an beiden Enden einen Innensechskant in verschiedenen Größen besitzt. Zum Teil werden auch massive Eisenstücke verwendet, die zusätzlich in der Mitte einen Außen-Sechskant haben. Mithilfe dieses Sechskants und eines passenden Schraubenschlüssels kann die Drehkraft wesentlich verstärkt werden. Beide Ausführungen (hohle und massive Schlüssel) besitzen zusätzlich Querbohrungen, in denen eine passende Metallstange eingeführt werden kann. Die Werkzeuge bestehen aus hochwertigen Metallen und verformen sich auch bei sehr hoher Kraftanwendung nicht. Gleichzeitig sind sie leichter und handlicher als vergleichbare Werkzeuge aus massiven Metallen.
  • Mindestens ebenso vielseitig und deutlich praktischer sind sogenannte Steckschlüsseleinsätze. Diese werden zusammen mit einer Knarre eingesetzt. Häufig werden die Einsätze auch nur als Nüsse bezeichnet. Sie bestehen aus einem kurzen Metallrohr mit Innensechskant oder anderen speziellen Formen. Die andere Seite besteht aus einem Vierkant, mit dessen Hilfe eine sichere und feste Verbindung zur Knarre hergestellt wird. Diese Steckschlüsseleinsätze sind sowohl einzeln erhältlich als auch in entsprechenden Sortimenten, die oft in verschiedenen Größen und zusammen mit den entsprechenden Knarren sowie anderen Werkzeugen angeboten werden.
  • Die Schlüssel sind ebenso erhältlich mit einem sogenannten T-Griff. Sie besitzen unterschiedliche Schlüsselweiten und eignen sich zum Lösen und Festziehen von versenkten Schrauben. Häufig werden diese Werkzeuge im Bereich von Kfz-Werkstätten eingesetzt. Sie sind in den gängigsten Schlüsselweiten erhältlich und werden gerne anstelle von Steckschlüsseleinsätzen mit entsprechenden Knarren verwendet.

Wichtige Hersteller für Steckschlüssel

Oh nein! Wir konnten leider nichts zu "" finden.


Vielleicht sind diese Produkte interessant für dich