Schlagringschlüssel

103 Artikel mit 164 Varianten gefunden

Schlagringschlüssel, dort im Einsatz wo rohe Kräfte walten

Festsitzende Schrauben benötigen teils erheblichen Kraftaufwand um sie lösen zu können. Wenn reine Muskelkraft nicht mehr ausreicht, kommen nicht selten Rohre als Hebel-Verlängerungen und Schlagwerkzeuge zum Einsatz. Normale Handwerkzeuge, wie Schrauben-, Steckschlüssel und Ratschen sind jedoch nur für normale menschliche Kräfte ausgelegt und kommen bei erhöhter Gewalteinwirkung schnell an ihre Grenzen. Verformungen, Materialbrüche und ein Abrutschen vom Schraubenkopf bürgen dabei nicht nur die Gefahr der Beschädigung des Werkzeuges, sondern Sie gehen damit auch ein erheblichen Verletzungsrisiko für Sie persönlich ein. Dort wo hohe Kräfte zum Lösen oder Anziehen von Schrauben und Muttern nötig sind, ist das Einsatzgebiet von Schlagringschlüsseln. Sie sind so konstruiert, dass sie den extremen Ansprüchen und Belastungen standhalten können und ein sicheres Arbeiten garantieren.

Merkmale eines Schlagringschlüssels

  • extrem belastungsfähiges Material
  • grade oder gekröpfte Bauweise
  • mittellanger, verstärkter Schaft mit geraden Schlagflächen am Ende
  • verstärkter, breiter Schlüsselring mit Doppelsechskant-Profil
    • Die Vorteile seiner Anwendung gegenüber konventionellen Schraubenschlüsseln liegt dabei nicht nur im verstärkten Material, sondern auch in der Bauform. Schlagflächen am Ende des Schaftes sorgen, anders als bei einfachen Ringmaul- oder Doppelringschlüsseln, dafür dass Sie mit einem Hammer sicher auftreffen können und ein Maximum der Schlagenergie auf den Schlüssel übergeht. Während der flache Schaft eines Schraubenschlüssels unter hoher Krafteinwirkung zum seitlichen Wegbiegen neigt, bleibt der verstärkte Schaft eines Schlagringschlüssels stabil. Hierzu trägt bei einigen Modellen auch das Querschnittsprofil des Schaftes bei, welches neben der klassischen rechteckigen Bauweise auch rund oder ein angedeutetes Doppel-T-Profil sein kann.

      Durch die Breite des Schlüsselringes wird ein sicherer Sitz auf dem Schraubenkopf garantiert. Das verbessert die Übertragung der einwirkenden Kräfte und verhindert ein Abrutschen des Schlüssels. Da ein zweiter Schlüsselkopf auf der gegenüberliegenden Seite fehlt, lässt sich der Schaft sicher mit einem Rohr verlängern um Hebelkräfte zum Lösen oder Anziehen einzusetzen. Gefährliche und unzulässige Konstruktionen aus ineinander verkanteten Ring- und Maulschlüsseln und wackelig aufgesetzten Rohren entfallen somit und ermöglichen Ihnen nicht nur ein angenehmeres, sondern auch sicheres Arbeiten.

      Schlagringschlüssel in engen Umgebungen

      Überall dort, wo man mit normalen Schraubenschlüsseln arbeiten kann, kann auch der Schlagringschlüssel zum Einsatz kommen. Sie können damit also auch an engen und schwer zugänglichen Stellen arbeiten. Schlagschrauber oder Kraftratschen sind sperrig und schwer, so dass ihr Einsatz in diesen Bereichen oft unmöglich ist. Zudem sind sie teuer in ihrer Anschaffung. Dem gegenüber lohnt sich die Anschaffung eines Schlagringschlüsselsatzes oft auch bei nur gelegentlicher Verwendung.