Holz sägen wie ein König

24. Juni 2020

Von der Pflege von Bäumen und Hecken bis zur Herstellung von Brennholz: In der Garten- und Landschaftspflege ist die Motorsäge ein Standardwerkzeug. Besonders flexibel arbeiten Anwender mit der neuen Akku-Motorsäge von STIER.

Jeder Handwerker sollte sich bewusst sein: Sobald bei der Arbeit Maschinen ins Spiel kommen, ist äußerste Vorsicht geboten. Die meisten Maschinen bergen ein hohes Verletzungsrisiko und sollten ausschließlich von ausgebildeten Experten verwendet werden. Dies gilt im besonders hohen Maße für die Motorsäge.

Aufgrund der sehr hohen Kettengeschwindigkeit und den scharfen Schneidezähnen können bei Unachtsamkeit verheerende Unfälle passieren. Aus diesem Grund gibt es eine ganze Reihe an Sicherheitsmaßnahmen, die Anwender von Motorsägen unbedingt beachten sollten. Denny König, ausgebildeter Forstwirt, weiß um die Tücken der Motorsäge und teilte mit uns seine wichtigsten Ratschläge.

Die Vorbereitung

portrait von denny könig forstwirt im wald
Denny König, ausgebildeter Forstwirt, weiß um die Tücken der Motorsäge. Hol dir seine Tipps

Wer auch immer plant, mit der Motorsäge zu arbeiten, sollte wissen, was er tut. »Eine Motorsäge ist um einiges stärker als viele andere Elektrowerkzeuge und kann schlimme Verletzungen verursachen. Der Anspruch an das eigene Können sollte demnach sehr hoch sein«, erklärt Denny.

Für Anwender, die die notwendige Erfahrung und Expertise nicht vorweisen können, sind Motorsägen-Lehrgänge empfehlenswert. Solche Schulungen vermitteln die absolut notwendigen Grundkenntnisse – perfekt für Laien. »Der sogenannte Brennholzschein ist für Privatpersonen, die bei ihrer Gartenarbeit eine Motorsäge einsetzen wollen, geeignet. Diese Fortbildung ist freiwillig, ich empfehle sie aber jedem«, führt Denny aus.

Sicherheit & Gesundheit

Informationen zum Umgang mit der Motorsäge bekommst du unter anderem bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau: vlfg.de/gartenbau

Richtige Handhabe beim Einsatz

Für eine komfortable und achtsame Handhabung der Motorsäge ist der Arbeitsplatz entscheidend. Wichtige Aspekte sind Ergonomie und ein sicherer Stand: Hilfsmittel, mit denen sich die Arbeitshöhe anpassen lässt, sind zu empfehlen. Dies kann zum Beispiel ein Holzbock sein, um unnötiges Bücken zu vermeiden. Beseitige auch alle Stolperfallen wie Steine, Holzstücke und Handwerkzeug. Auf der Leiter oder gar über Kopf sollten Anwender nicht arbeiten.

»Absolut obligatorisch ist das Führen einer Motorsäge mit beiden Händen«

Denny

»Sei immer mit der gesamten Konzentration bei der Sache: Hektik und Sorgen haben beim Arbeiten mit der Motorsäge nichts zu suchen. Mal schnell noch Freitagnachmittag was sägen … das ist keine gute Einstellung.«

Brennholz schneiden

Sand und Steine sind Gift für die Kette. Sie machen sie stumpf und verringern die Funktionalität der Säge. Deshalb: Niemals ins Erdreich schneiden. Gerade beim Schneiden von Brennholz kommt das immer wieder vor. Auch sandiges Brennholz lieber erst mit dem Handfeger abfegen, bevor du es zerkleinerst.

Wartung und Pflege

Um die Motorsäge vor Verschleiß zu schützen, sollte sie nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Am besten gelingt dies mit Druckluft: Späne und Staub lassen sich einfach wegpusten. Spezielle Harzreiniger sind für das Entfernen von Harz- und Ölrückständen ideal. Ziel der Wartung ist es, Mechanik, sowie Ketten- und Öl-Kanal freizulegen. Ebenso sollte die Kette regelmäßig geschärft werden. Dazu hat Denny noch einen Tipp für uns: Nach jedem dritten Kettenschärfen sollten Anwender die Führungsschiene umdrehen, also untere Seite nach oben drehen, um eine gleichmäßige Abnutzung sicherzustellen.

stier kettensäge in der wartung anwender prüft spannung der kette
Wer seine Akku-Kettensäge pflegt, erhöht nicht nur die Lebensdauer des Gerätes insgesamt, sondern kommt auch mit einer Akkuladung länger hin

STIER Akku-Motorsäge: Wann ist sie die richtige Wahl?

Traditionell ist Benzin der Kraftstoff für Kettensägen. Bis heute bewährt sich die Benzin-Variante im Profi-Segment. »Bei anspruchsvoller Forstarbeit wie der Holzernte oder beim Aufräumen von Windwurf können die Elektro-Modelle nicht mithalten. Ihre Power ist zu limitiert«, so Dennys Beobachtung.

Allerdings machen sich die Merkmale der Akku-Motorsäge – leicht, leise, flexibel einsetzbar – bei einigen Anwendungen absolut bezahlt, vor allem im Garten- und Landschaftsbau. Bei der Herstellung von Brennholz oder der Pflege von jungen, kleinen Bäumen ist die Akku-Motorsäge von STIER Garden ideal. Auch auf Baustellen, wenn keine Steckdose in der Nähe ist, sind Akku-Geräte eine gute Wahl. Und Denny sieht noch ein weiteres wichtiges Anwendungsgebiet »Kommunale Betriebe wissen Akku-Motorsägen ebenfalls zu schätzen. Bei der Pflege von Parks und öffentlichen Grünanlagen stören sie die Anwohner einfach weniger an den leisen Akku-Geräten.«

Jetzt Artikel im Contorion Shop ansehen

Mehr von Denny gibt es online:

  • facebook.com/comeinandfindcraft
  • instagram.com/craftsmanking/

Isabelle

Handwerkern auf die Finger und über die Schulter schauen: Ich interessiere mich vor allem für spannende Geschichten aus der Praxis.

Mehr zum Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap