KS Tools Videoskop

18. Dezember 2019

Kfz-Mechaniker, die sich ein Bild von verborgenen Stellen im Fahrzeuginneren machen möchten, kommen an einem Videoskop nicht vorbei. Bislang war die Anschaffung ein eher kostspieliges Unterfangen. KS Tools hat jetzt ein neues, kostengünstiges Videoskop entwickelt, das sich jede Werkstatt leisten kann.

Das Besondere am Videoskop von KS Tools: Es lässt sich kabellos mit dem Smartphone steuern. Dadurch können Mechaniker das Gerät zügig einrichten und verfügen so über ein zuverlässiges und handliches Werkzeug. Der eingebaute, leistungsstarke Akku ermöglicht einen langen Arbeitseinsatz ohne Ladeunterbrechung. Er hält etwa 60 Minuten im Dauerbetrieb und wird einfach über USB aufgeladen. Ein weiterer Vorteil des Videoskops ist die besonders schlanke Sonde.

Unser neues Videoskop ist sehr handlich, macht dabei aber sehr präzise Aufnahmen.

Mit dem Videoskop-Satz inklusive praktischem Zubehör sind Kfz-Profis vollkommen unabhängig von anderen stationären Einrichtungen und können so eine stressfreie Fehlerdiagnose an Fahrzeugen durchführen.

Abseits der Kfz-Werkstatt gibt es ebenfalls viele Anwendungsmöglichkeiten für ein Videoskop.

Einfache Fehlersuche mit dem Videoskop

»Schäden im Inneren des Motors oder an anderen verborgenen Stellen im Auto lassen sich ohne Videoskopie kaum feststellen«, weiß man im Produktmanagement von KS Tools. »Und man braucht für diese Untersuchung nicht unbedingt einen speziellen Arbeitsplatz. Denn unser neues Videoskop ist sehr handlich, macht dabei aber sehr präzise Aufnahmen.«

Das Gerät lässt sich sowohl für Fotos als auch für Videos nutzen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv für jeden, der ein Smartphone bedienen kann. Das Videoskop ist kompatibel mit Android-Geräten ab der Version4.4 sowie mit iPhone oder iPad ab IOS8.0. Die Daten werden direkt auf dem Smartphone oder Tablet gespeichert und können von dort aus problemlos auf einen PC überspielt werden.

Gute Sicht dank LED-Leuchten

Für gute Bildqualität hat das Gerät sechs dimmbare Mini-LED-Lampen an Bord, die auch den verborgensten Winkel ausleuchten. Die Sonden sind besonders flexibel und wenig knickanfällig, da sie nicht wie sonst üblich aus Fiberglas gemacht sind. Außerdem sind sie mit ihrem geringen Durchmesser von nur 5,5 Millimeter für sehr enge Einsatzgebiete geeignet.

Die Kamera der Sonde liefert hoch aufgelöste Bilder und Videos, die dem Mechaniker bei seiner Diagnose präzise Informationen zeigen. Das Videoskop wird zusammen mit USB-Adapter, Haken, Magnet und Spiegel geliefert und bietet so die perfekte Ausstattung für eine umfassende Fehlersuche.

Isabelle

Handwerkern auf die Finger und über die Schulter schauen: Ich interessiere mich vor allem für spannende Geschichten aus der Praxis.

Mehr zum Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap