Kartoffelhacke

Kartoffelhacke

1 Artikel mit 1 Varianten gefunden

Freund Victoria Kartoffelhacke Zinken-L. 190mm,4 Zinken geschmiedet,m. Stiel G. 1200 g

43,85 €

inkl. MwSt.

Mit der richtigen Kartoffelhacke leichter Arbeiten

Eine Kartoffelhacke hat vier giebelförmige Zinken, einen Holzstiel und eine geschmiedete Dülle. Hacken werden meistens als Handwerkzeug zur Lockerung des Bodens verwendet. Je nach Einsatzzweck gibt es unterschiedliche Formen. Mit den vier giebelförmigen Zinken einer Kartoffelhacke erleichtern Sie sich oder Ihren Mitarbeitern erheblich die Kartoffelernte im Nutz- und Gemüsegarten. Die Kartoffelhacke dient dem Ausgraben von Kartoffeln und anderem im Erdreich wachsenden Gemüse, ohne dieses hierbei zu beschädigen. Darüber hinaus wird ein rückenschonendes Arbeiten im Stehen ermöglicht. Zum Einsatz kommt die Hacke während der drei Erntesaisons der Kartoffeln, von Juni bis zum Herbst.

Vorteile

Die Hacke lässt sich im Vergleich zu anderen Arbeitsgeräten leicht, gezielt, rücken- und kräfteschonend einfach in die Erde einstechen. Anfallende überflüssige Erde wird durch die Hacke einfach abgeschüttelt, weil die Hacke durch ihre Konstruktion einfach durch das Erdreich hindurch geht. Die Pflanze wird dann seitlich von unten angehoben. Dabei wird die Kartoffelhacke leicht schräg angesetzt. Durch diese Hebelwirkung wird die Kartoffelpflanze komplett mit den anhängenden Kartoffeln aus dem Boden gehoben. Sehr einfach können Ihre Mitarbeiter nun die ersten Kartoffeln ernten. Ein stark auf den Rücken gehendes Bücken oder auf dem Boden knien, um mit den Händen die Erdfrucht auszubuddeln, entfällt ersatzlos. Ihre Mitarbeiter können komfortabel und rückenschonend im Stehen arbeiten. Übrig gebliebene Kartoffeln im oberen Erdreich können mit der Kartoffelhacke einfach vorsichtig, wie mit einer Harke, aufgenommen werden. Einfacher können Sie es Ihren Mitarbeitern in puncto Kartoffelernte nicht machen. Alle Vorteile auf einem Blick:

  • überflüssige Erde wird abgeschüttelt; der Bodenwiderstand ist geringer
  • weniger Kraftanstrengung ist bei der Ernte notwendig
  • der Rücken und die Knie werden maßgeblich geschont
  • giebelförmigen Zinken der speziellen Hacke verhindern gerade die Verletzungen an den Knollen