Simshobel

Simshobel

2 Artikel mit 2 Varianten gefunden

Doppelsimshobel Hobeleisen-B.30mm L.270mm Weißbuche

Doppelsimshobel Hobeleisen-B.30mm L.270mm Weißbuche

Art.-Nr. 21046032
Lieferbar in 1 Arbeitstag

73,39 €

inkl. MwSt.

Simshobel Hobeleisen-B.30mm L.240mm

Simshobel Hobeleisen-B.30mm L.240mm

Art.-Nr. 21047946
Lieferbar in 1 Arbeitstag

43,71 €

inkl. MwSt.

Simshobel - die Falzspezialisten

Hobel sind spanabhebende Werkzeuge zur Holzbearbeitung. Sie dienen zum Erzeugen glatter, ebener Holzoberflächen. Das Hobeln erfolgt in mehreren Schritten, wobei die Oberflächengüte von Bearbeitungsgang zu Bearbeitungsgang feiner wird. Dazu bedarf es unterschiedlicher Hobel. Das Wirkungsprinzip jedoch ist immer das gleiche - die Keilwirkung der Hobelklinge setzt bei vergleichsweise geringem manuellen Krafteinsatz sehr hohe Zerspanungskräfte am Material frei. So ist es möglich, Späne in variabler Dicke vom Holz zu lösen. Das Einrichten des Hobels, das heißt das Positionieren der Hobelklinge auf die geforderte Arbeitstiefe, ist eine hohe Kunst. Die seitliche Führung der Klinge wird durch den Hobelkasten gewährleistet, während die Hobelsohle für gutes Gleiten des Werkzeugs verantwortlich ist. Neben breiten Oberflächen wie Brettern sind gelegentlich auch sehr schmale Flächen zu bearbeiten. Der typische Fall sind Falze an Fenstern und Türen, die im Laufe der Zeit aufquellen können. Dann klemmen Türen und Fenster, die Falze müssen nachgearbeitet werden. Das Spezialwerkzeug dafür ist der Simshobel, dessen besondere Konstruktion es ermöglicht, bis in die Falzecken zu arbeiten. 

Simshobel - schmale Könner

Überall dort, wo stufenförmige Holzkonstruktionen gehobelt werden müssen, kommen spezielle Hobel zum Einsatz. Die Bauweise der Klinge prädestiniert sie dazu. Während bei normalen Hobeln die Klinge durchgängig gleich breit ist, ist sie bei diesen Spezialhobeln an der vom Holz wegweisenden Seite schmaler als an der Hobelsohle. Der obere Klingenteil erfährt seitliche Führung durch den Hobelkasten, an der Sohle jedoch ist die Klingenbreite gleich der Gesamtbreite des Hobels. So kann die Klinge auch die Ecken einer stufenförmigen Holzstruktur erreichen. Da stufige Formen wie Falze nie sonderlich breit sind, ist der dafür gedachte Hobel eher von schmaler Bauart. Dafür ist er besonders präzise gefertigt, denn er wird genau dort gebraucht, wo es auf Passgenauigkeit ankommt. Für die Bearbeitung von Hölzern, bei denen die Gefahr des Einreißens des Holzes vor der Klinge besteht, sind Doppelhobel das geeignete Werkzeug. Dort sorgt eine zweite, kurz hinter der Arbeitsklinge befindliche Zusatzklinge dafür, dass der Span gebrochen wird. Dies mindert die Gefahr des Einreißens, welches das zu bearbeitende Holz ruinieren würde, erheblich.

Qualität in allen Teilen

Hobel von Contorion zeichnen sich durch höchste Qualität in allen Teilen aus. Sie bestehen aus

  • verschleißfester Buche für den Hobelkasten, 
  • bester Weißbuche für die Sohle, 
  • Qualitätsstahl für die Klinge. 

Sie erfüllen die Anforderungen eines jeden Holzprofis. Im Sortiment von Contorion sind sowohl Einfachhobel als auch Doppelhobel vertreten. Damit sind praktisch alle Einsatzgebiete abgedeckt.