Deltaschleifer

Deltaschleifer

6 Artikel mit 6 Varianten gefunden

Makita BO4565 Pentaschleifer

Makita BO4565 Pentaschleifer

Art.-Nr. 77188880
Lieferbar in 1-2 Arbeitstagen

74,01 €

inkl. MwSt.

Festool Deltaschleifer DTS 400 REQ-Plus

Festool Deltaschleifer DTS 400 REQ-Plus

Art.-Nr. 93340762
Lieferbar in 1-2 Arbeitstagen

295,98 €

inkl. MwSt.

Festool Deltaschleifer DTS 400 REQ

Festool Deltaschleifer DTS 400 REQ

Art.-Nr. 65890221
Lieferbar in 1-2 Arbeitstagen

265,37 €

inkl. MwSt.

Metabo Dreieckschleifer DSE 300 Intec Kunststoffkoffer

Metabo Dreieckschleifer DSE 300 Intec Kunststoffkoffer

Art.-Nr. 10005175
Lieferbar in 1-2 Arbeitstagen

113,17 €

inkl. MwSt.

Metabo Dreieckschleifer DSE 280 Intec Kunststoffkoffer

Metabo Dreieckschleifer DSE 280 Intec Kunststoffkoffer

Art.-Nr. 10005167
Lieferbar in 1-2 Arbeitstagen

94,30 €

inkl. MwSt.

Scheppach Wand u Deckenschleifer DS210 750W 230V/50Hz

Scheppach Wand u Deckenschleifer DS210 750W 230V/50Hz

Art.-Nr. 51991646
Lieferbar in 2-4 Arbeitstagen

154,62 €

inkl. MwSt.

Deltaschleifer - die handlichen Allrounder

Deltaschleifer, oder auch Dreieckschleifer genannt, sind das Werkzeug der Wahl bei Werkstücken mit Ecken und Kanten sowie Rundungen. Gegenüber anderen Vibrationsschleifgeräten wie Rutscher oder Exzenterschleifer ermöglicht die Dreiecksfläche gleichmäßige und präzise Oberflächenbearbeitung auch bei Innenecken. Daher sind sie die optimale Ergänzung zu den Schleifgeräten für die größeren Flächen. Bei Contorion finden Sie Geräte in verschiedenen Ausführungen, um für jeden Anwendungsfall gerüstet zu sein.

Beachten Sie bei der Auswahl des Deltaschleifers folgende Produktmerkmale:

  • Bauform
  • Grundfläche des Dreiecks
  • Drehbare Schleiffläche
  • Kletthaftung des Schleifblatts
  • Motorleistung
  • Drehzahl
  • Drehzahleinstellung
  • Anschluss für Staubabsaugung

Die verschiedenen Dreieckschleifer im Vergleich

Schon in der Bauform sind verschiedene Anwendungsgebiete erkennbar. Die kurze hohe Bauform der Schleifgeräte macht den Einsatz auf kleinen Flächen besonders leicht. Diese Bauform wird für die verschiedensten Formen von Behältern und Gefäßen, für Schubladen, Schränke und Kästen bevorzugt. Der Griff von oben ist außerdem ideal, um den Druck gleichmäßig auf den Schleifteller zu bringen, was bei hochwertigen, empfindlichen Flächen von Vorteil ist. Die niedrige Bauform dagegen vereinfacht das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen wie beispielsweise an Karosserien, Verkleidungen, Tür- und Fensterrahmen und vielem mehr. Durch den längeren und niedrigeren Griff erreichen diese Maschinen meist mehr Druck auf der Spitze des Schleifdreiecks. Für ganz unzugängliche Stellen ist bei manchen Geräten der Teller noch zusätzlich drehbar. Nicht nur in der Bauform, sondern auch in der Form des Schleiftellers bietet Contorion die optimale Auswahl für alle Anwendungsfälle. Zu beachten sind selbstverständlich auch die Anschlussmöglichkeiten für einen Beutel für den Schleifstaub oder für eine Absaugung. Schleifblätter mit Kletthaftung gestatten einen schnellen und häufigen Wechsel, ohne ein Werkzeug zu benötigen. Bei Schleiftellern mit symmetrischer Dreiecksform kann durch Drehen des Schleifblatts der Verbrauch an Schleifmitteln vermindert werden.

Hochwertige Oberfläche mit dem richtigen Dreieckschleifer

Zum Erreichen qualitativ hochwertiger Oberflächen genügt es nicht, dass die Maschine bis an die Kanten und in die Ecken kommt. Entscheidend ist die richtige Kombination verschiedener Faktoren. Dazu gehört selbstverständlich das passende Schleifblatt mit der richtigen Körnung für die Anwendung. Genauso wichtig ist die richtige Drehzahl. Dies vermeidet einerseits das „Festfressen“ des Schleifblatts bei zu langsamer Frequenz wie das Überhitzen und damit Verkleben des Schleifmittels bei zu hoher Geschwindigkeit. Zur Einhaltung der optimalen Drehzahl benötigt der Deltaschleifer zumindest eine ausreichende Motorleistung. Besser noch ist eine regelbare Motorleistung per Schalter oder eine elektronische Drehzahlregelung. Diese empfiehlt sich insbesondere bei häufigem Einsatz auf Kunststoffen, Spachtelungen, Grundierungen und Lacken.