Bandmaß

65 Artikel mit 138 Varianten gefunden

Das Maßband – genau und handlich

Ein Maßband, auch Bandmaß genannt, gehört zur Grundausstattung eines jeden Handwerkers. Das praktische Messgerät zählt zu den Längenmessgeräten. Es ist für Längen von wenigen Metern geeignet. Bänder mit einer Länge von weniger als zehn Metern erreichen im Allgemeinen eine Genauigkeit im Millimeterbereich, während längere Maßbänder zentimetergenau messen. Manchmal sind neben den metrischen Maßen auch die entsprechenden Zolleinheiten aufgetragen. Die Bänder sind in der Regel aus Stoff, meist aus beschichteten Leinen, aus Kunststoff oder aus Metall. Kunststoffbänder werden beispielsweise in der Nähe stromführender, nicht sicher isolierter Leitungen oder in schmutzigen und feuchten Umgebungen verwendet. Maßbänder besitzen eine Skala. Zum Messen wird der Nullpunkt, der sich meist am Anfang des Maßbandes befindet, auf den Beginn des Messobjekts gelegt und das Band bis zu dessen Ende ausgerollt. Die Länge des Objekts oder der Strecke kann dann einfach auf der Skala abgelesen werden. Metallmaßbänder sind genauer als Stoffmaßbänder, da sie im Vergleich zu diesen nicht so stark verformbar sind. Ein Bandmaß ist im Allgemeinen zu einer Rolle aufgerollt. Ein metallenes Band befindet sich meist in einem Gehäuse und rollt sich nach Gebrauch mithilfe einer Feder automatisch wieder auf. In selteneren Fällen ist es mit einer Handkurbel versehen. Solche Maße in einem Gehäuse nennt man auch Taschenbandmaße. Mit einem am Gehäuse angebrachten, kleinen Metallwinkel können diese oft an ein Werkstück angehängt werden, sodass das Messen erleichtert wird.

Vielfältige Einsatzbereiche für das Maßband

Bandmaße sind klein, handlich und einfach zu bedienen. So kommen sie in vielen Bereichen im Alltag und im Beruf zum Einsatz, wie etwa

  • im Schulsport zum Messen von Sprungweiten
  • in der Schneiderei zum Ausmessen von Stofflängen oder Körpermaßen
  • im Innenausbau
  • im Vermessungswesen.

Im Vermessungswesen kommen sehr lange Maßbänder, die eine Länge von bis zu 100 Metern haben können, zum Einsatz. Schneider benutzen meist Stoffmaßbänder. Diese sind zwar nicht so genau, aber flexibler an den Stoff anzupassen als metallene Bänder.

Nur qualitativ hochwertige Messgeräte kaufen

Kaufen Sie nur qualitativ hochwertige Messgeräte von Markenherstellern. Bei Contorion können Sie darauf vertrauen, dass alle Maßbänder den Genauigkeitsklassen nach EG-Richtlinie genügen und die geforderten Maximalabweichungen nicht überschreiten. Wenn Sie Fragen zu einzelnen Produkten haben oder sich allgemein informieren möchten, dann ist Contorion Ihr kompetenter und freundlicher Ansprechpartner. Informieren Sie sich vor Ihrer Entscheidung umfassend und bestellen Sie Ihr neues Messgerät bequem, einfach und zeitgemäß im Onlineshop.

Was bedeuten die Beschriftungen auf einem Maßband?

Auf einem Bandmaß sind eine Vielzahl verschiedener Kennzahlen abgebildet. In folgender Grafik haben wir für Sie eine Übersicht zusammengestellt:

Information Kennzahlen Maßband

Die ersten beiden Kennzahlen geben die Registriernummer und die Bauartzulassung an. Daneben findet sich die Länge des Bandmaßes: In unserem Beispiel also 2 Meter. Die nächsten Kennzahlen beschreiben die Bezugszugkraft und die Bezugstemperatur. Als letztes findet Sie Informationen zur EG-Genauigkeitsklasse. Die EG-Genauigkeitsklassen sind dabei wie folgt unterteilt.

  • I: ± 1,1 mm auf 10 m
  • II: ± 2,3 mm auf 10 m
  • III: ± 4,6 mm auf 10 m
Doch was bedeutet dies nun genau? In folgender Tabelle haben wir die genauen Abweichungen für Sie zusammengefasst.

Abweichungen Länge Maßband

Sollten Sie weitere Fragen haben oder sind sich nicht sicher, welches Maßband für Ihre Zwecke das geeignete ist, wenden Sie sich einfach an unseren Kundenservice und wir beraten Sie gerne!