Merkzettel Warenstapler 0
Menü
Merkzettel Warenstapler 0
Gratis Versand ab 50 €
30 Tage Rückgaberecht
Markenqualität zu Top-Preisen
Sehr gut (4.80 / 5.00)

Diese Seite ist momentan nicht verfügbar.

Passende Produkte finden Sie stattdessen in der folgenden Kategorie: Schaftfräser

Was sind T-Nutenfräser?

Im Bereich der Holzfräser gehören Nutenfräser zu den in diesem Bereich am häufigsten verwendeten Fräsern. Ein Nutenfräser wird zum Fräsen von Nuten in das Holz eingesetzt. Damit kann man Vertiefungen im Holz erzeugen, in die man dann andere Holzstücke wiederum einsetzen kann. Beim der handwerklichen Möbelproduktion kommt ein Nutenfräser oftmals zum Einsatz.

Wenn man gerade Nuten anbringt, so dienst dies zur Verzierung einer zu bearbeitenden Holzoberfläche. Diese Nutzen können auch parallel oder diagonal ins Holz gefräst werden. Auch zum Abschneiden bei Holz-Werkstücken kann der Nutenfräser eingesetzt werden. Je nach Formgebung der Nutenfräser unterscheidet man T-Nutenfräser oder V-Nutenfräser.

Wichtig bei einem T-Nutenfräser ist die Schaftangabe. Wenn der T-Nutenfräser einen 13mm-Schaft hat, so erhält man beim Einsatz des T-Nutenfräsers eine Nut von 13 mm Durchmesser.

Das Fräsverhalten der T-Nutenfräser

Normalerweise sind diese Fräser grundschneidend. Das heißt, dass zusätzlich die Spitze des Fräsers angeschliffen ist und dadurch ohne Probleme in das Holzmaterial eintauchen kann. Zusätzlich gibt es Fräser, die über eine Spezial-Grundschneide verfügen. Dadurch entsteht ein sehr sauber aussehender gefräster Boden von der jeweiligen Nut. Dies ist von Bedeutung, wenn die Nut als eine entsprechende Verzierung beispielweise für ein Werkstück angefertigt wird. Dadurch kommt dann die Optik deutlicher zum Vorschein.

Bei der Auswahl des richtigen Nutenfräsers sind eine wichtige Angaben erforderlich. Dazu gehört der Schaftdurchmesser. Dabei handelt es sich um den Durchmesser, der später in das Holz gefräst wird. Bei der zweiten Größe handelt es sich um die Gesamtlänge des Fräsers. Mit Hilfe der Gesamtlänge kann dann zusammen mit der Tiefeneinstellung der Oberfräse bestimmt werden, wie stark oder tief die Nut in das Werkstück gefräst wird. Zuletzt sollte noch auf den allgemeinen Durchmesser des Nutfräsers geachtet werden. Dies ist besonders von Bedeutung, damit man den Nutfräser vernünftig in den Oberfräser einsetzen kann. Die am häufigsten eingesetzten Nutenfräser ist die T-Version. Allerdings gibt es auch vereinzelt die V-Version, mit denen man zusätzlich einen Winkel innerhalb der Nut einbauen kann, deren Maß häufig 45 Grad beträgt.

Die wichtigsten Merkmale der T-Nutenfräser:

  • Nutfräser dienen zum Erstellen der Nutzen im Holz
  • Bei der Auswahl der Fräser ist auf den Schaftdurchmesser, die Gesamtlänge und der allgemeine Durchmesser zu achten
  • Der Durchmesser muss mit dem der Oberfräse übereinstimmen.
  • Das Haupteinsatzgebiet ist die Bearbeitung von Möbeln.