Deshalb setzen Dachdecker auf Drohnen

20. Dezember 2018

Immer mehr Dachdecker setzen auf Drohnen. Der fliegende Kollege bringt einige Vorteile, spart vor allem Zeit und Kosten. Was beim Drohnenflug zu beachten ist, erklärt uns Dachdeckermeister Robert Neumann.

Junge Unternehmer halten die Wirtschaft in Bewegung und sorgen für neue Impulse – mit diesen Worten wurden im Juni 2018 neun Gründer mit den Gründerpreisen der Handwerkskammer Dortmund und der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund ausgezeichnet.

Darunter waren die Dachdeckermeister Karsten und Robert Neumann, die ihren Betrieb 2015 im nordrhein-westfälischen Schwelm gründeten. Neben jeweils zwei Gesellen und Auszubildenden ist auch ein nicht-menschlicher Kollege fester Bestandteil des Teams: eine Drohne mit hochauflösender 4K-Kamera.

Wofür setzen Sie die Drohne ein?

Robert Neumann: Wir verwenden Drohnen für Dachinspektionen und um Angebote zu erstellen. Viele Dächer sind schwer zugänglich. Mit der Drohne haben wir die Möglichkeit, das gesamte Dach einzusehen, ohne dass ein Gerüst aufgebaut werden muss. Das wäre auch zu viel Aufwand für ein Angebot, für das man später den Zuschlag vielleicht gar nicht bekommt. Außerdem sind wir so seltener auf dem Dach. Die Drohne vereinfacht unsere Arbeit, erhöht die Sicherheit und entlastet die Knochen.

„Wir verwenden Drohnen für Dachinspektionen und um Angebote zu erstellen“

Das sind Ihre Vorteile. Wie profitieren Ihre Kunden vom Drohneneinsatz?

RN: Unsere Angebote sind jetzt einfach exakter. Der Kunde profitiert von einem höheren Maß an Planungssicherheit. Zu dem sorgen wir mit den Fotos für mehr Transparenz. Wir können genau dokumentieren und nachweisen, was wir aus welchen Gründen machen. Das schafft Vertrauen.

Karsten und Robert Neumann mit dem Gründerpreis 2018

Gibt es auch Kunden, die eine Drohne ablehnen?

RN: Unsere Kunden stehen der Drohne überwiegend positiv gegenüber. Jedoch ist Privatsphäre ein großes Thema. Nicht nur die Hauseigentümer selbst, sondern auch Passanten und Nachbarnfragen„Was passiert mit den Fotos?“

Unsere Devise: Die Speicherkarte wird erst im Büro ausgelesen und alle Bilder, die wir herausgeben, werden vorher bearbeitet. Was für unsere Arbeit irrelevant ist, wird gelöscht oder geschwärzt. Das betrifft abgebildete Personen, aber auch private Bereiche wie Hinterhöfe, Balkone und Terrassen. Der Zeitaufwand für die Bilderbearbeitung ist dafür nicht zu unterschätzen.

Ist es schwer, eine Drohne zu fliegen?

RN: Einfach ist es nicht. Wir fliegen ja nicht in der freien Natur, sondern meist mitten in der Stadt. Hier mit einer Drohne zwischen Häusern und möglichst nah an einem Gebäude entlang zu fliegen, ist recht anspruchsvoll. Das erfordert viel Fingerspitzengefühl.

Sind Sie der einzige Betrieb in Ihrer Gegend, der Drohnen einsetzt?

RN: Es kommt immer wieder vor, dass Kollegen eine Drohne bei der Arbeit einsetzen. Allerdings tun sich viele Handwerker schwer, mit ihren Leistungen offensiv zu werben. Einige Kollegen scheuen auch den Einsatz von Drohnen. Die filigranere Arbeit ist nicht jedermanns Sache. Einige wollen sich auch nicht mit den ganzen Vorschriften auseinandersetzen, die beim Drohnenfliegen zu beachten sind. 
Vielen Dank für das Gespräch.

Mehr Infosfindest du auf:

dachdecker-schwelm.de

Isabelle

Handwerkern auf die Finger und über die Schulter schauen: Ich interessiere mich vor allem für spannende Geschichten aus der Praxis.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

  1. Neeltje Forkenbrock

    Eine tolle Idee Drohnen einzusetzen, um das Dach zu inspizieren. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Vorgehen Dachdeckern viel Zeit und Arbeit sparen könnte. Ich freue mich für die zwei Herren, die den Gründungspreis bekommen haben!

    Antworten
  2. Theo Schumacher

    Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, diesen Artikel zum Thema Dachdecker und Drohnen mit uns zu teilen. Ich denke, ich kann mit bestimmten Dingen einverstanden sein. Ich werde sie noch einmal überdenken.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap