Bosch GSR 12-15 FC Akkuschrauber

9. November 2017

Der Akkuschrauber Bosch GSR 12-15 FC misst gerade einmal 132mm in der Länge und 178mm in der Höhe. Durch die Flexi-Click Aufsätze lässt er sich für zahlreiche Anwendungen erweitern. Wie kriegt man einen so vielseitigen Schrauber auf so wenig Raum? HAND DRAUF fragt direkt bei Bosch nach.

Henk Becker, Bosch

Henk Becker, Mitglied der Geschäftsführung von Bosch Power Tools und verantwortlich für Entwicklung, Fertigung und Qualität sowie Messtechnik

Was war die größte Herausforderung bei der Entwicklung des GSR 12V-15 FC Professional?

Henk Becker: Unser Ziel war gleichzeitig auch unsere größte Herausforde­rung: dem Profi ein vielseitiges Gerät an die Hand zu geben, mit dem er auch an engen Stellen bequem und effizient arbeiten kann. Der GSR 12V-15 FC Professional ist mit einer Kopflänge von nur 132 Millimetern der kürzeste Akku-Bohr­schrauber seiner Klasse.

Mit vier Aufsätzen – einem arretierbaren Bithalter sowie Bohrfutter-, Exzenter- und Winkelaufsatz – ist er das vielsei­tigste Sys­tem im Markt. Übrigens auch das einzige, bei dem sich der Win­kel­aufsatz mit jedem der drei anderen Aufsätze kombinieren und nutzen lässt. Dadurch sind Handwerker noch flexibler.

12 Volt – reicht das?

HB: Schreiner, Küchen-, Möbel- und Messebauer müssen oft Auf­gaben erledigen, für die sie ein kompaktes Elektrowerkzeug benötigen. Bei­spiele sind das Lö­sen beziehungsweise Eindrehen von Schrauben in Rand­be­reichen oder das Bohren in engen Nischen. Mit dem GSR 12V-15 FC Professi­onal lassen sich typische Anwendungen dieser Zielgruppen einfacher erledi­gen als mit kraft­volleren aber auch größeren Gerä­ten der 14,4 oder 18 Volt-Klasse: Er dreht Schrauben bis sieben Millime­ter ein. Sein 12 Volt-Akku lie­fert die nötige Kraft für das Boh­ren von Löchern in Holz bis 19 Millimeter, in Stahl bis zehn Milli­meter. Dafür ist das kleine, handliche Gerät ideal.

Woher wissen Sie, was für Profis  wichtige Funktionen sind?

HB: Wir beziehen Profis bei der Entwicklung von Produkten und Services von An­fang an mit ein und passen Funktion und Design ihren Be­dürfnissen an. Das ist unser ‚Design Thinking‘-Ansatz. Wir beobach­ten den Profi bei der Arbeit, sprechen mit ihm über seine Wünsche, lassen ihn so früh wie möglich Proto­typen tes­ten.

Im Entwicklungsprozess überprü­fen wir immer wieder, ob er unser Pro­dukt nützlich findet, ob er es einfach bedienen kann, ob er Spaß beim Ge­brauch hat und ob es auch seinen ästhe­tischen Ansprü­chen genügt. Die Ant­worten auf diese Fragen zu kennen, ist die Grundlage unserer Innova­tions­kraft und der Schlüssel unseres Erfolgs.

Was ist Ihr persönliches Lieblingsfeature an dem Gerät?

HB: Mein Lieblingsfeature ist die Vielzahl der Features – und damit die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten für unsere Verwender. Mit dem GSR 12V-15 FC Professional ist der Profi für jeden Schraub- oder Bohrfall sekundenschnell gerüstet.

Die Aufsätze im Überblick

Winkelaufsatz Mit dem Winkelaufsatz schrauben und bohren Sie um die Ecke, denn er ist mit allen anderen Aufsätzen kombinierbar. Er lässt sich in 16 Stufen positionieren und muss zum Einstellen nicht abgenommen werden.
Bithalteraufsatz Auch ohne Aufsatz lässt sich der GSR 12-15 als Schrauber mit Sechskantaufnahme verwenden. Der Bithalter-Aufsatz ergänzt ihn um eine arretierbare Bithalterung.
Schnellspannbohrfutteraufsatz Der Schnellspannbohrfutter-Aufsatz nimmt Bohrer bis 10mm auf. Die Kraftübertragung ist identisch mit der des Modells ohne Flexi Click.
Exzenteraufsatz Sehr randnah Schrauben lässt sich mit dem Exzenteraufsatz. Wie beim Winkelaufsatz ist seine Position in 16 Stufen einstellbar.

Isabelle

Handwerkern auf die Finger und über die Schulter schauen: Ich interessiere mich vor allem für spannende Geschichten aus der Praxis.

Mehr zum Thema

0 Kommentare

Copy link
Powered by Social Snap