Bumbung Panjang Haus in Malaysia

Ju, Seo Ryeung (Hrsg.): Houses in Southern Asia: A GLimpse of Tradition and Modernity, Seoul 2012.

Ursprung

Das Bumbung Panjang ist wohl bekannt für sein langes Giebeldach. Es ist der meistverbreitete und älteste Bautyp unter den traditionellen malaysischen Häusern. Die Architektur ist an die Bedürfnisse des Lebens in einem tropischen Klima angepasst.

Konstruktion

  • Giebeldach bestehend aus verzierten Sima (Dachrand) und Tympanon (Giebelfeld) und einer Giebelkrone
  • Wände in drei Elemente einteilbar: Holzpaneelen, jenang tingkap und Fenster, erste und letzte reichlich mit Ornamenten verziert und einer guten Luftzirkulation dienend
  • Zwei Fenstertypen: volle Länge (jendela) und Halblänge (tingkap)
  • Gesamtes Haus auf steinernen Stützen lagernd angehoben, was für eine bessere Belüftung sorgt und so der Feuchtigkeitsansammlung im Holz entgegenwirkt, was bei dem humiden Klima schnell passieren kann. Es schützt auch vor Überschwemmung während der Regensaison.

Material

  • Holz, vor allem Bambus

Features

  • Kunstvolle Holzschnitzerei, die nicht nur dem Dekor sondern auch dem Temperaturausgleich dient
  • Belüftung trotz Regenfestigkeit dank Paneelenbau
  • Stützenbau

Als PDF herunterladen