Wiedehopfhacke

Wiedehopfhacke

1 Artikel mit 1 Varianten gefunden

Idealspaten Wiedehopfhacke Ideal mit Breitblatt geschmiedet
-28 %

Idealspaten Wiedehopfhacke Ideal mit Breitblatt geschmiedet

Art.-Nr. 1002885
Lieferzeit: 1 Arbeitstag

UVP 60,74 €

43,84 €

inkl. MwSt.

-28 %

Zwei Seiten, zwei Anwendungsgebiete – Die Wiedehopfhacke

Ausgestattet ist dieses Werkzeug auf der einen Seite mit einem Breitblatt, auf der anderen mit einem Wurzelbeil. Sie vereint die Eigenschaften einer normalen Hacke und eines Beils. Somit ist die Wiedehopfhacke extrem flexibel in ihrem Einsatz und ziemlich „brutal“. In erster Linie wird das Werkzeug für Bodenarbeiten verwendet. Damit kann dieser einerseits aufgelockert werden und andererseits ist sie bestens geeignet um Wurzeln zu durchtrennen. Geübte Gärtner entfernen Wurzeln und Erde in einem einzigen Schritt. Dazu wird die Hacke noch im Ausholen um 180° gedreht. Selbst hartnäckige Baumwurzeln können mit ihr problemlos durchtrennt werden. Des Weiteren ist die Wiedehopfhacke durchaus als Spatenersatz, zum Beispiel für das Umgraben eines Beetes, zu gebrauchen.

Aufbau der Wiedehopfhacke

Der Kamm auf der einen Seite zum Durchtrennen von Wurzeln und Gestrüpp, der Schnabel auf der anderen, zum Umgraben bzw. entfernen störender Erdansammlungen. Wie bei den meisten Gartenwerkzeugen handelt es sich auch hier um ein Stielwerkzeug. Der in der Regel aus Holz gefertigte Stiel ist in der Mitte des Kopfes, durch ein Loch/Auge, angebracht. Dieser steht quer zur Hacke. Die Länge dieses Stiels beträgt gewöhnlich zwischen einem Meter und etwa 1,5 Meter. Eine robuste Ausführung ist besonders wichtig, da hohe Kraftaufwände beim Arbeiten mit dieser Hacke entstehen. Im Bedarfsfall kann der Kamm noch zusätzlich angeschliffen werden um besonders hartnäckige Wurzeln zu entfernen. Auch ein regelmäßiges Nachschärfen des Kamms ist zu empfehlen. Bei solch einem wuchtigen und scharfen Werkzeug ist allerdings höchste Aufmerksamkeit angebracht. Schlimmstenfalls können tiefe Verletzungen oder gar das Abtrennen von Gliedmaßen die Folge sein.

Fazit zur Wiedehopfhacke

Durchweg kann dieses Prachtstück als Gärtnerwerkzeug überzeugen. Sie ist nicht nur für Wurzelreiche Böden sollten mit ihr an der Seite kein Problem mehr stellen. Auch für anderweitige Rodearbeiten, wie das Entfernen von Gestrüpp oder das Ausgraben von erhaltenswerten Pflanzen samt Wurzeln, ist sie bestens geeignet. Im Bedarfsfall könnte sie sogar als eine Art Axt verwendet werden um kleinere Bäume zu fällen. Auch statt eines Spatens kann sie durchaus Verwendung finden. Selbst beim Umgraben von großen Beeten beweist sie ein optimales Handling. Müsste man sich für ein einziges Gartenwerkzeug entscheiden, sollte es unweigerlich die Wiedehopfhacke sein.