Doppelhacke

Doppelhacke

Filter

3 Artikel mit 3 Varianten gefunden

WOLF-Garten Doppelhacke LN-2K
Topseller

WOLF-Garten Doppelhacke LN-2K

Art.-Nr. 125232
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

12,90 €

inkl. MwSt.

WOLF-Garten Doppelhacke LN-M/ZM30

WOLF-Garten Doppelhacke LN-M/ZM30

Art.-Nr. 56438299
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

15,37 €

inkl. MwSt.

WOLF-Garten Doppelhacke LL-M/ZM30

WOLF-Garten Doppelhacke LL-M/ZM30

Art.-Nr. 56372762
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

15,45 €

inkl. MwSt.

Die Doppelhacke – sehr praktisch für die Gartenarbeit

Die Hacke gehört neben dem Spaten zu den wichtigsten Gartengeräten der Bodenbereitung im Bereich Garten- und Landwirtschaftsbau. Ursprünglich wurde die Hacke – Grubber in der Landwirtschaft eingesetzt, inzwischen dient sie jedoch nur für die Arbeit im Garten. Ob zur Auflockerung des Bodens, zur Vorbereitung von Beeten oder zum Unkraut jäten, die Doppelhacke ist für die unterschiedlichen Arbeiten im Garten ein universelles Werkzeug. Die ursprüngliche Hacke bestand nur aus dem Stiel und einem Hackenblatt. Inzwischen verfügt das Gartenwerkzeug im Regelfall über zwei Seiten, die übliche Hacke sowie je nach Modell über zwei oder drei Zinken. Sie werden als Doppelhacke bezeichnet. Nach der Auflockerung des Bodens ist mit den Zinken das Unkraut leicht herauszuziehen. Zudem kann es zum Furchen ziehen, zum Lockern des Bodens oder in der Rolle eines Erdrechens sowie für gleichartige Einsätze verwendet werden.

Mit der Doppelhacke erhalten Sie ein „2-in-1“ Gerät

Die doppelseitige Kleinhacke ist tatsächlich ein praktisches „2-in-1“ Gerät. Je nach Hersteller werden sie in einer Länge bis zu 45 cm und Arbeitsbreiten zwischen 6 – 8 cm angeboten. Diese Breiten sorgen in eng stehenden Beeten und Kulturen für eine pflanzenschonende Gartenpflege. Es gibt Ausführungen mit zwei oder mit drei Zinken sowie einem gerade oder einem herzförmigen Blatt. Für die punktuelle Bearbeitung des Bodens wird das Blatt in Herzform bevorzugt, während das gerade Blatt hauptsächlich für die Bearbeitung ganzer Flächen bereitsteht. Auf der einen Kopfseite befindet sich eine Blatthacke, auf den anderen Seite eine Zinkenhacke. Das Gerät ist ein traditionelles Gartenwerkzeug und verschiedenartig zu verwenden. Durch das Hack- und Häufelblatt können Sie

  • Hacken
  • Jäten
  • Planieren
  • Häufeln
  • Die Zinken sind für das Lüften, Auflockern und Rillen ziehen des Bodens geeignet.

Diverse Blattformen, Größen und Qualitäten für die Bodenverarbeitung

Die Gartenhacken unterscheiden sich hinsichtlich Blattform, Größe und Qualität. Hinsichtlich der Verwendung sollte die Hacke über eine ausreichende Größe und Stabilität verfügen. Im Regelfall sind Modelle mit Zinken und Blatt aus dünnem Metall ausreichend, wenn Sie kleine Beete oder Topfpflanzen bearbeiten. Für die Bearbeitung des Bodens sollten Sie eine voluminösere, robuste Doppelhacke verwenden. Hervorragend sind Geräte, deren Kopfteil komplett aus einem schmiedeeisernen Stück besteht. Ein verlängerter Stiel erzeugt eine größere Reichweite, damit auch bequeme Arbeiten in Hochbeeten vollzogen werden können. Eine perfekte Abstimmung der Stiellänge und das Gewicht des Kopfes erlaubt die Bearbeitung des Erdreiches ohne großen Kraftaufwand und eine gezielte Handhabung. Ein längerer Stiel hat außerdem den Vorteil, dass Sie arbeiten im Stehen verrichten können.