Lackierwalzen

Lackierwalzen

6 Artikel mit 15 Varianten gefunden

Lackierersatzwalze f.Heizkörper-/Lackierroller B.100mm Schaumstoffb.Pack./2 St.
-39 %

UVP 1,67 €

1,01 €

inkl. MwSt.

-39 %
Industrial Quality Supplies Lackier-Ersatzwalze Superflock B.100mm Pack./1 Stück
-21 %

UVP 4,05 €

3,20 €

inkl. MwSt.

-21 %
Lackierset Rollenb.100mm Wanne 310x160mm Bügel-L.28mm Bügel-D. 6mm
-28 %

UVP 2,98 €

2,15 €

inkl. MwSt.

-28 %
Lackierersatzwalze Schaumstoffbezug 55mm verpackt á 2 Stück
-30 %

Lackierersatzwalze Schaumstoffbezug 55mm verpackt á 2 Stück

Art.-Nr. 21048308
Lieferbar in 1 Arbeitstag

UVP 1,55 €

1,08 €

inkl. MwSt.

-30 %
Lackierersatzwalze f.Heizkörper-/Lackierroller B.100mm Plüsch Pack./2St.
-69 %

UVP 2,15 €

0,65 €

inkl. MwSt.

-69 %
Lackierroller B.100mm Bügellänge 280mm Schaumstoff Fein m.Bügel Bügel-D. 6mm

1,61 €

inkl. MwSt.

Lackierwalzen – wozu diese benötigt werden

Lackierwalzen sind immer dann erforderlicher, wenn große Flächen lackiert werden sollen. Es handelt sich dabei in der Rege um Kunststoffrollen, die den speziellen Anforderungen von Lacken gerecht werden. Anders als bei Farbrollen, müssen die Lackrollen eine abweichende Struktur aufweisen, da Lacke in normalerweise dickflüssigerer Natur sind, als Farbe. Derartige Walzen enthalten daher speziell texturierte Polyamidbezüge – diese werden in Maler-Fachkreisen auch Nylo-Bezüge genannt. Jedoch gibt es nebst den Walzen aus Kunststoffen auch natürlichere Varianten. So eignen sich dafür vor allem auch so genannte kurzflorige Bezüge – z.B. aus Lammwolle. Diese werden in der Fachsprache auch Velour-Walzen genannt. Wichtig ist dabei in jedem Fall, dass die Lackierwalzen sich für hochviskose und zudem stark lösemittelhaltige Lackierungen eignet. Weiterhin wichtig ist aber nicht nur das Material selbst, aus welchem die Walzen bestehen, sondern auch der Umgang mit den Walzen ist für das spätere Ergebnis von maßgeblichem Belang. Hier sollte einiges beachtet werden, damit der perfekte Lack – egal ob Autolack, Metalllack oder andere Lacke – gelingt. Im folgenden Text soll zum einen auf verschiedene Lackwalzen eingegangen werden und zum anderen sollen hilfreiche Tipps und Tricks in Bezug auf den Umgang mit den Rollen für ein perfektes Ergebnis gegeben werden.

Eine Lackierwalze für jede Anwendung – was gibt es für unterschiedliche Variationen?

Am gängigsten vertreten sind natürlich die Walzen aus Polyester. Dieser werden in Fachkreisen auch Filt- oder Felt-Farbwalzen genannt. Mit den so genannten Filt-Farbwalzen lassen sich erstklassige Oberflächenergebnisse erzielen – vor allem bei wasser- und lösemittelhaltigen Lacken. Für dünnflüssige Lacke werden in der Regel Plüsch-Lackierwalzen verwendet, für dicke Lacke eher selten. Sollten die Lacke besonders zähflüssiger Natur sein, so wird auf Lackierwalzen mittlerer Florlänge. Sollten die Lacke besonders flüssig sein und z.B. viel Wasser enthalten, so eignen sich hierfür Walzen aus Schaumstoff. Diese sorgen nicht nur für streifenfreie Lackierarbeiten, sondern sorgen dank ihrer superfeinen Stauchhärte auch für ein bequemes und problemloses Auftragen.

Tipps und Tricks im Umgang mit der Lackierwalze

Folgende Tipps und Tricks sind beim Umgang mit den Walzen zur Erzielung eines perfekten Ergebnisses zu beachten:

  • Verwendung von Abstreifgittern für die gleichmäßige Aufnahme von Lacken
  • Reinigung der Walzen nach jedem Anstrich mit Verdünnung
  • Walzen hin und wieder austauschen
  • kein zu starkes Aufdrücken mit der Walze auf dem zu lackierenden Untergrund

Sicherlich ist beim Arbeiten mit Lacken prinzipiell das Tragen von Handschuhen zu empfehlen, damit zum einen keine unnötigen und hässlichen Schmierereien entstehen und zum anderen die Hände sauber bleiben. Des Weiteren ist das Tragen eines Mundschutzes zu empfehlen, da die Dämpfe der Lacke mitunter gesundheitsgefährdend sind.