Werkbankplatte

4 Artikel mit 10 Varianten gefunden

Eine Werkbankplatte für Ihre Werkbank

Werkbänke gibt es in unterschiedlichen Ausführungen mit Gestellen aus Stahlrohr oder Stahlblech mit und ohne Unterbauschrank. Gemeinsam haben sämtliche Werkbänke jedoch die Arbeitsplatte, die zumeist aus robustem Multiplex-Holz besteht. Multiplexplatten gelten als äußerst stabil und sind vor allem sehr beständig, was den Abrieb und mittlere Schlageinwirkungen betrifft. Aber auch die Wärmebeständigkeit, die nicht vorhandene statische Aufladung sowie die geringe Lichtreflexion sind Vorteile, die eine Multiplexplatte mit sich bringt.

Multiplexplatten aus Buche

Eine Werkbank muss sowohl Kraft- als auch Wärmeeinwirkungen standhalten können und sollte deshalb mit einer robusten Multiplexplatte ausgestattet sein. Durch eine zusätzliche Leinölfirnis kann die Arbeitsplatte zusätzlich geschützt und somit auch resistent gegenüber Feuchtigkeit werden. Eine Pulverbeschichtung hingegen sorgt für Kratzfestigkeit. So gibt es Modelle, die sich wie folgt unterscheiden:

  • Breite von 800 bis 2800 Zentimeter
  • Höhe von 40 bis 50 Millimeter

Bei der Tiefe handelt es sich um eine Standardgröße von 700 Zentimetern. So wird gewährleistet, dass die erhältlichen Werkbankplatten als Ersatzteil für die vollständig ausgestatteten Werkbänke genutzt werden können. Eine Multiplexplatte aus Buche eignet sich ideal als Werkbankplatte, da sie aufgrund ihrer gleichstarken Furnierlagen besonders großen Belastungen standhält. Je nach Dicke variiert die Anzahl und Dicke der Furnierlagen, ist aber stets ungerade. Die einzelnen Schichten werden mit wasserfestem Leim verbunden und zusammengepresst. Durch diese Beschaffenheit lässt sich eine solche Platte nur unter sehr hohem Kraftaufwand biegen oder gar brechen. Auch gegen Wärme weisen solche Platten eine hohe Beständigkeit auf. Mit einer zusätzlichen Beschichtung kann zudem die Feuchtigkeitsresistenz sowie die Kratzfestigkeit erhöht werden.