Die Mehrzweckleiter - sozusagen Pick-Up und SUV unter den Leitertypen zugleich

Ob man sie nun Mehrzweckleiter oder Vielzweckleiter nennt, das Produkt ist ein kleines Denkmal für angewandte Ingenieurskunst und nutzbringendes Design in Verwandlung.

Man suche sich raus, was man aus seiner Mehrzweckleiter machen wolle

Es lohnt, die Aufstellungsvarianten dieses Leitertyps nacheinander zu betrachten. Zunächst einmal kann sie in ganzer Länge als herkömmliche Anlegeleiter, sozusagen die Urgroßmutter des Leiterdesigns, aufgestellt werden. Dazu wird man aber nur greifen, wenn man auf maximale Länge aus ist und weniger auf Komfort. Dafür hätte man auch eine gewöhnliche Anlegeleiter kaufen können. Die Vielzweckleiter beginnt zu glänzen, sobald man mehr von ihr verlangt und sie zu einer Steh- oder Bockleiter auszieht mit der Krönung einer Verlängerung auf der einen Seite dieser beiden Hälften. Sie besteht nämlich aus mindestens drei Teilen, die wie anfangs beschrieben entweder auf einer Ebene einander verlängern, oder zwei davon auseinanderscherend das dritte Teilstück (falls Bedarf herrscht) in den Himmel aufragen lassen. Da zumindest ein Paar Standfüße dabei auf einer verbreiterten Traverse montiert zu sein pflegen, erfreut sich diese Aufstellart als Stehleiter weitgehender Stabilität. So sehr, dass man sich gern auf das dritte Leiterstück himmelwärts begibt. Zusätzlich der Stabilität dient die Absicherung der beiden Standleiterteile mittels eines oder zweier Gurte gegeneinander. Es gibt auch welche mit starrer Verbindungsstange an Stelle der Gurte. Wenn sich die Vielzweckleiter dann noch Allzweckleiter nennt, ist sogar noch ein Erweiterungsprogramm im Spiel, das Ansteckteile bietet zu verschiedenen Zwecken. Etwa mit Verlängerung um sie auf einer Treppe aufzustellen. Die längste Mehrzweckleiter im derzeitigen Angebot von Contorion nennt als ultimative Höhe in Gestalt der Anlegeleiter 9,71 Meter bei 3 x 14 Stufen.

Der Schlangenmensch unter den Leitertypen

Da dieser Leitertyp noch mehr Masse auf sich vereinigt als die Schwestern von der Anlege- und Stehleiterfraktion ist die Wahl des Aluminiums als Material noch wichtiger als sonst, um Belastbarkeit mit geringem Eigengewicht zu vereinigen. Besagtes Modell mit 3 x 14 Stufen kommt so auf nur 30,5 kg Gewicht, was wohl jeder noch tragen und aufstellen kann. Aber das war nicht mit der Metapher 'Schlangenmensch' gemeint. Das zielte auf dieses Kuriosum einer Mehrzweckleiter ab, die meist drei Scharnierpaare auf ihrer Länge verteilt trägt, was ihr gestattet, die unterschiedlichsten Formen anzunehmen. Dazu ist es freilich erforderlich, dass die Scharniere auf vorgesehenen Winkelstellungen einrasten, sonst wäre das Ganze nicht belastbar und müsste bei geringster Belastung zusammensacken. Diese genialen Gelenke ermöglichen es, diesen Spezialtyp nicht nur in beschriebenen Arten einzusetzen, sondern auch als Arbeitsbühne, wobei ihre Maximalbelastung von 150 kg auch nicht geringer ist als die der starren Mehrzweckleitertypen mit 'nur' drei Segmenten und ohne Scharniere.

Wichtige Hersteller für Mehrzweckleiter

Oh nein! Wir konnten leider nichts zu "" finden.