Scheibendübel & Einpressdübel

Scheibendübel & Einpressdübel

5 Artikel mit 20 Varianten gefunden

Simpson Einpressdübel

Simpson Einpressdübel

Art.-Nr. SP158228 (13 Varianten verfügbar)
Lieferbar in 1 Arbeitstag

ab 0,89 €

inkl. MwSt.

Makita Holzverbinder Größe 20 (P-08850)

Makita Holzverbinder Größe 20 (P-08850)

Art.-Nr. 127608x1000
Lieferbar in 1 Arbeitstag

46,27 €

1000 Stück pro Packung

inkl. MwSt.

Einpressdübel AD 48mm Lochanzahl 2 sendzimir verz.VORMANN
-40 %

Einpressdübel AD 48mm Lochanzahl 2 sendzimir verz.VORMANN

Art.-Nr. 3000282
Lieferbar in 1 Arbeitstag

UVP 33,24 €

19,88 €

25 Stück pro Verpackungseinheit

inkl. MwSt.

-40 %
Makita Holzverbinder Größe 0 (P-08838)

Makita Holzverbinder Größe 0 (P-08838)

Art.-Nr. 127606x1000
Lieferbar in 4-6 Wochen

41,02 €

1000 Stück pro Packung

inkl. MwSt.

Gustav Alberts Scheibendübel

Gustav Alberts Scheibendübel

Art.-Nr. SP162319 (4 Varianten verfügbar)
Lieferbar in 2-3 Wochen

ab 43,53 €

inkl. MwSt.

Sicherer Halt und Verteilung von Kräften mit den Einpressdübeln und Scheibendübeln

Für die Aufnahme sehr großer Kräfte und deren Verteilung werden solche Dübel gebraucht, die sich in die Holzfasern einpressen. Sie sind nur in Verbindung mit Schraubbolzen in Verwendung, deren Dimensionen die Größe des Einpressdübels bestimmen (Innenloch-Durchmesser).

Einpressdübel im Zusammenhang mit statischem Holzbau

Das Wesentliche an Einpressdübeln ist, dass sie immer an Holzbauteilen zur Anwendung kommen. Sie können einseitig oder doppelseitig gezahnt oder mit konisch zulaufenden Spitzen versehen sein. Die doppelseitig bestückten Dübel sind folgerichtig für die Verbindung zweier Holzteile, zwischen denen sie zu liegen kommen, gedacht. Die einseitig mit Spitzen versehenen Dübel weisen mit diesen Spitzen auf die Holzseite, um sie dort beim Anziehen des Schraubbolzens versenken und einkrallen lassen zu können, während die plane Seite auf Stein, Metall oder Beton zu liegen kommt. Die Einpressdübel sind sowohl für Vollholz als auch Brettschichtholz geeignet. Ihre Bauart ist in der DIN 1052-2 festgelegt, dort gehören sie zu den ‚Dübeln besonderer Bauart‘. Sie greifen gut in Hirnholzanschlüsse, werden aber auch an Kehlbalken, Koppelpfetten und Rahmenecken eingesetzt. Die Scheibendübel können neben dem Hauptloch für den Bolzen noch im Außenring zwei kleinere Löcher haben, in die Nägel eingeschlagen werden können zu einer tieferen Fixierung der Dübel. Die Verzahnung über Zacken oder Dorne der Dübel krallt die Platte nicht nur an Ort und Stelle fest sondern erschwert auch ein Abscheren der verbundenen Teile in seitlicher Richtung, sollten je solche Kräfte zur Einwirkung kommen. Die Qualität dieser Verbindung wird letztlich aber daran gemessen, wie gut der Schraubbolzen und seine Gegenmutter angezogen sind - der Dübel vermag diese nicht zu ersetzen, wenn sie nicht fest sitzen oder gar verloren gehen sollten. Die berechnete Statik des Holzbaus wird die verlangte Größe des Bolzens bestimmen und damit auch welcher Einpressdübel verwendet werden soll. Natürlich gibt es diese Teile in diversen Größen und Innenlochdurchmessern auf Contorion.

Einpressdübel mit Doppelbewehrung einbringen

Bei den doppelseitig mit Spitzen versehenen Holzverbindern kann es bei einer dichten Belegung des Ringes mit konischen Spitzen sein, dass kein Hammerschlag darauf möglich scheint, wenn man die Spitzen zumindest einer Seite nicht plattklopfen möchte. Hier setzen Sie den Dübel nur lose an und vertrauen auf die Einpresskraft beim Anpressen des aufmontierten Holzteils oder die Zugkraft der anzuziehenden Schraube. Oder Sie fixieren den doppelseitig bewehrten Dübel, indem Sie mit einem Spitzmeißel zwischen die Spitzen fahren und Hammerschläge auf den Spitzmeißel ausführen, abwechselnd auf zwei gegenüberliegenden Seiten. Jedoch nicht zu heftig, um keinen Knick im Ring zu erzeugen. Das sollte den Dübel ins Holz treiben, (noch) ohne dass der Schraubbolzen eingesetzt werden muss.