Vollniete

Vollniete

5 Artikel mit 560 Varianten gefunden

DIN 660 Halbrundniete

DIN 660 Halbrundniete

Art.-Nr. SP70915407 (295 Varianten verfügbar)
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

ab 2,82 €

inkl. MwSt.

DIN 661 Senkniete

DIN 661 Senkniete

Art.-Nr. SP60736854 (226 Varianten verfügbar)
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

ab 3,86 €

inkl. MwSt.

DIN 674 Flachrundniete

DIN 674 Flachrundniete

Art.-Nr. SP65333209 (12 Varianten verfügbar)
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

ab 12,23 €

inkl. MwSt.

DIN 662 Linsenniete

DIN 662 Linsenniete

Art.-Nr. SP67554793 (20 Varianten verfügbar)
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

ab 12,42 €

inkl. MwSt.

Diebstahlhemmende Halbrund-Holzschraube mit Innensechskant und Vernietungsstift

Diebstahlhemmende Halbrund-Holzschraube mit Innensechskant und Vernietungsstift

Art.-Nr. SP63378652 (7 Varianten verfügbar)
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

ab 158,31 €

inkl. MwSt.

Bei Contorion finden Sie die passende Vollniete

Nieten sind der nächste Schritt fort vom klassischen Nagel. Die Arbeit mit Vollnieten und deren Variationen besticht durch Präzision, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit. Mit dem richtigen Werkzeug und professionellem Befestigungszubehör sind Vollnieten das ideale Hilfsmittel für das Handwerk. Simple Bedienung und höchste Zuverlässigkeit bei Verarbeitung und Anwendung garantieren hochanspruchsvolle Ergebnisse mit Nachhaltigkeit.

Nieten und ihre vielfältigen Anwendungsbereiche

Eine gute Nietpistole überzeugt durch eine arbeitsergonomisch gute Form und effektive Nutzung. Wichtig bei der Anschaffung ist lediglich die Energiezufuhr, denn eine Nietpistole braucht mindestens Strom, weil sie via Druckluft funktioniert. Die Nieten sind in unterschiedlicher Ausführung passend für die jeweilige Pistole erhältlich und werden beispielsweise auf Revolverschienen aus Kunststoff angeboten. Diese werden nacheinander in das Magazin der Nietpistole gesteckt.

Sind alle Nieten verarbeitet, kann die leere Schiene einfach im Kunstsoffabfall entsorgt werden. Ebenfalls üblich ist ein Magazin mit einzelnen Nieten, die automatisch im Revolver vor Druckluftkanüle sortiert werden. Reststücke vom Nieten fallen in einen Sammelbehälter und können abschließend leicht entsorgt werden. Mühsames Hantieren mit verschiedenen Werkzeugen, zahllosen, unterschiedlichen Nägeln, Schrauben und Dübeln bleibt aus.

Die Vorteile einer Vollniete im Vergleich zu Nagel, Schraube und zimmermännischen Befestigungsmethoden sprechen für sich:

  • Um zu nieten, wird eine entsprechende Nietpistole benötigt und die bevorzugten Nieten im Revolverband oder einzeln im angebauten Nietbehälter vorbereitet
  • Keine Vorbereitung des Untergrundes notwendig wie beim Bohren, lästiges Hantieren mit Boraufsätzen, Dübeln, Schrauben und dergleichen bleibt aus
  • Beste Arbeitsergebnisse auch bei widrigen Bedingungen, die eine Nutzung von Hammer und Nagel lange nicht mehr zulassen
  • Weniger Abfall durch fehlenden Verpackungsabfall und verlorene Kleinteile
  • Mehr Sicherheit und Kosteneffektivität. Die Hände sich stets in sicherem Abstand zum Arbeitsbereich und außerdem weniger Zubehörverlust durch Schwund, Bruch und dergleichen

Vollnieten – Unterschied im Detail

Unabhängig vom Material werden Nieten für den Bau vorwiegen nach der Form des Nietkopfes unterschieden, sodass hauptsächlich Halbrundniete, Flachrundniete, Senkniete und Linsenniete genutzt werden. Eine Senkniete wird vollständig ins Baumaterial getrieben, sodass lediglich der flache Kreis des Nietkopfes im Anschluss sichtbar bleibt. Flachrundniete und Halbrundniete ähneln sich vom Querschnitt stark, wobei zwar der Schaft bis zum Nietkopf eingetrieben wird, allerdings die gewölbte Form des Kopfes auf dem Grund erhaben aufliegt. Etwas anders ist die Linsenniete ausgeführt. Hier ist die Auflagefläche auf der Unterseite des Kopfes zum Schaft hin ebenfalls gewölbt. Beim Eintreiben in den Baustoff wird dieser durch den Kopf etwas eingedrückt. Damit soll eine größere Aufdruckkraft erzielt werden.