Setzmutter

2 Artikel mit 21 Varianten gefunden

Sechskantsetzmutter ART 88106

Sechskantsetzmutter ART 88106

Art.-Nr. SP80695310 (15 Varianten verfügbar)
Lieferbar in 1-3 Arbeitstagen

ab 20,46 €

inkl. MwSt.

Gesipa Umrüstsatz FireFox Setzmutter

Gesipa Umrüstsatz FireFox Setzmutter

Art.-Nr. SP87105285 (4 Varianten verfügbar)
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

ab 128,51 €

inkl. MwSt.

Setzmutter - ideal zur Befestigung von Blechen

Setzmuttern werden in der Verbindungstechnik eingesetzt. Eine Einpressmutter ist mit einem gezahnten Kragen ausgestattet. Dieser wird in ein Loch des Bleches eingepresst. Eine im Blech eingegrabene Zahnung des Kragens nimmt das Anzugsdrehmoment auf.

Eine perfekte Verbindung - mit der richtigen Setzmutter

Die Setzmutter wird auch als Einpressmutter bezeichnet und dient in unterschiedlichen Metallkonstruktionen und Formteilen aus Kunststoff als perfekte Verbindung. Bereits ab einer Blechstärke von einem Millimeter sorgt sie mithilfe ihres speziell geformten Kragen für die optimale Stabilität einer Verbindung. Der Kragen schützt die Muttern vor axialem Ausreißen oder einer Torsion. Einpressmuttern werden ausschließlich aus soliden, hochwertigen Materialien hergestellt, die auch harten Anforderungen gerecht werden. Meist wird zur Herstellung Edelstahl oder einsatzgehärteter Automatenstahl verwendet.

Die Muttern werden vor dem rückseitigen Einschrauben einer Schraube in ein Loch im Blech gesteckt. Anschließend befestigt sich die Einpressmutter mithilfe ihrer Kragen-Verzahnung. Dafür werden die Muttern über der Bohrung zentriert und danach entweder durch einen Hammerschlag oder mittels Presse fixiert. Sobald sich der Kragen bündig mit der Werkstückoberfläche verbindet sitzt die Einpressmutter fest. Da die Verschraubung von der Kragenseite erfolgt, werden die Muttern weiter in das Blech gezogen und gewährleisten eine optimale Stabilität.

Die Setzmutter - solide und extrem haltbar

Die Muttern zählen zu den extrem starken Gewindeträgern, die sind nach dem Einpressen komplett mit dem Trägermaterial verbinden. Mit einem Einpressmuttersystem kombiniert der professionelle Anwender die Vorteile der bewährten Muttern mit denen von Schweißmuttern. Die Einpressmutter eignet sich besonders für Anwendungen, bei denen ein besonders hohes Maß an Stärke erwartet wird, wie bei Maschinengehäuse oder Ringschrauben. Ihre hohe Verdrehsicherheit und die enorme Ausdrückkraft zählen zu den Vorteilen der soliden Muttern. Die Teile sind in unterschiedlichen Durchmessern, verschiedenen Kragenabmessungen und Ausführungen gemäß den Anforderungen der Anwendung erhältlich.

Die Setzmutter bietet zahlreiche weitere Vorteile:

  • Herstellung aus solidem und extrem haltbaren Material
  • Gewährleistet starken Halt, da Auszugskraft der Durchdrückkraft entspricht
  • Zur Montage in dünnen Blechen ab einer Stärke von 0,7 Miilimetern geeignet
  • Nur ein Typ je Gewindegröße unabhängig von der Materialstärke